Solvency II


Solvency II ist eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2009 zur Regulierung des Versicherungssektors. Sie ist ab dem 1. Januar 2016 in Kraft.

Die Richtlinie ist wie Basel II und III in 3 Säulen unterteilt. Säule I betrifft Mindestkapitalanforderungen, Säule II das Risikomanagementsystem, Säule III definiert Berichterstattungspflichten an Aufsichtsbehörden wie an die Öffentlichkeit. Letztere sollen eng an andere gesetzliche Berichterstattungspflichten, insbesondere an die Standards des IFRS, angeschlossen werden.

Zudem wurde auch die Beaufsichtigung von Versicherungsgruppen erneuert. Sie geschieht seit dem 1. Januar 2016 kooperativ durch „Supervisory College“, dem nationale Aufseher, der Gruppenaufseher und EIOPA angehören.